Grundschule Geltendorf

Aktuelle Termine

11 Jun 2019
00:00
Pfingstferien
05 Jul 2019
00:00
Sommerfest
26 Jul 2019
08:00 -
Ausgabe der Jahreszeugnisse
29 Jul 2019
00:00
Sommerferien

FAQ

Anfangszeiten
Der Unterricht beginnt jeden Tag um 8.00 Uhr. Ab 7.45 Uhr können die Kinder ins Haus und in ihre Klassenräume. Bei Bedarf findet ab 7.30 Uhr eine Frühbetreuung statt, zu der Sie Ihr Kind bitte anmelden.


Ansteckende Krankheiten/Infektionskrankheiten
Wir bitten Sie, Infektionskrankheiten und weitere ansteckende Krankheiten Ihres Kindes unverzüglich der Schule zusammen mit der Krankmeldung mitzuteilen. Nähere Informationen zu dem Thema finden Sie unter folgender Adresse: http://www.lgl.bayern.de/gesundheit/infektionskrankheiten.htm


Antolin Leseförderprogramm
Antolin ist ein beliebtes und pädagogisch wertvolles interaktives Online-Portal zur Leseförderung ab der 1. Klasse. Durch unsere Schullizenz verfügt jedes Kind auf diesem Portal über ein eigenes Passwort. Es wählt Bücher aus und beantwortet nach dem Lesen online interaktive Quizfragen zum Inhalt. Sowohl zu Hause als auch während zahlreicher Unterrichtsphasen können sich die Kinder einloggen und Lesepunkte sammeln. So werden sie motiviert, ihre Lesefertigkeit zu steigern und sich mit den Inhalten auseinanderzusetzen. http://www.antolin.de/


Arbeitsgemeinschaften "AGs"
Soweit das zugewiesene Stundenbudget es erlaubt, bietet die Schule so genannte Arbeitsgemeinschaften (Kurse)an. Die Teilnahme an diesen Zusatzangeboten der Schule ist freiwillig, jedoch nach Anmeldung für die Dauer des Kurses verpflichtend. Arbeitsgemeinschaften finden im Anschluss an den Unterricht oder am Nachmittag statt. Die Schulbriefe informieren jeweils über das Angebot an Arbeitsgemeinschaften, außerdem erhalten die Kinder ein Anmeldeformular.


Arbeitsmaterialien
Arbeitsmaterialien, die im Unterricht benötigt werden, müssen jederzeit im Schulranzen sein (u.a. Schere, Kleber, Lineal, gespitzte Stifte). Sie sind eine wichtige Voraussetzung für eine gute, reibungslose Mitarbeit im Unterricht. Bitte überprüfen Sie regelmäßig gemeinsam mit Ihrem Kind den Schulranzen auf Vollständigkeit


Arzttermine
Arzttermine sollten grundsätzlich auf den Nachmittag gelegt werden. Ist dies ausnahmsweise einmal nicht möglich, geben Sie uns bitte vorab Bescheid und lassen uns anschließend eine Bescheinigung des Arztes zukommen.


Beurlaubung
In begründeten Ausnahmefällen können Kinder vom Unterricht in einzelnen Fächern oder vom Schulbesuch beurlaubt werden. Stellen Sie in diesem Fall bitte rechtzeitig einen schriftlichen Antrag bei der Schulleitung. Für Reisen und Urlaube sowie für die Verlängerung von Ferien ist grundsätzlich keine Beurlaubung möglich.


Bringen und Abholen
Lassen Sie ihr Kind nach Möglichkeit zu Fuß in die Schule bzw. zum Schulbus laufen. Dieser Weg bietet Ihrem Kind Bewegung und die Chance, seine Selbstständigkeit zu entwickeln. Des Weiteren fördert Bewegung Konzentration und Lernen. Wenn Sie Ihr Kind in die Schule bringen, verabschieden Sie sich bitte von Ihrem Kind vor dem Seiteneingang am Pausenhof und begrüßen es beim Abholen dort. Sollten Sie Ihr Kind mit dem PKW bringen müssen, achten Sie bitte auf die Sicherheit aller, insbesondere auch der anderen Schulkinder.


Bücher
Die Schulbücher sind Eigentum der Gemeinde Geltendorf (Sachaufwandsträgerin). Bitte binden Sie die Bücher ein und achten Sie mit Ihrem Kind darauf, dass Trinkflaschen nicht im Schulranzen auslaufen. Bei Beschädigung oder starker Verschmutzung müssen die Eltern Ersatz leisten.


Bücherausleihe in der Gemeindebücherei
Einmal pro Monat gehen die zweiten, dritten und vierten Klassen mit ihrer Lehrkraft in die Gemeindebücherei. Hier können die Kinder aus vielen Büchern jeweils für ihre Altersgruppe aussuchen, was Ihnen gefällt. Abgabe der ausgeliehenen Bücher ist im folgenden Monat, einmal kann verlängert werden. Im Juli können Bücher nur noch zurückgegeben, jedoch nicht mehr ausgeliehen werden.


Datenänderung
Sollten sich wichtige persönliche Daten Ihres Kindes (z.B. Adresse, Telefonnummer) ändern, teilen Sie uns dies bitte umgehend schriftlich mit.


Elternbeirat
Jeweils zu Schuljahresbeginn wird in einem eigenen Wahlgang der Elternbeirat der Grundschule Geltendorf mit seinen bis zu zwölf Mitgliedern neu gewählt. Wählbar und wahlberechtigt sind alle Eltern der Schule. Der Elternbeirat vertritt die Interessen der Elternschaft gegenüber der Schule und arbeitet eng mit dem Schulteam zusammen. Er ist über die E-Mail-Adresse
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! zu erreichen.


Elternsprechtage/-abende
In jedem Schulhalbjahr findet ein Elternsprechabend statt. Hier haben vor allem berufstätige Eltern, die die wöchentlichen Sprechstunden nicht nutzen können, Gelegenheit zu einem Gespräch mit den Lehrkräften.


Ferien
Die jeweils aktuellen Ferientermine entnehmen Sie bitte der Homepage des bayerischen Staatsministeriums für Unterricht und Kultus unter http://www.km.bayern.de/ministerium/termine/ferientermine.html
oder bei uns unter der Rubrik „Ferien“.


Feiern und Feste
An unserer Schule finden regelmäßig Feiern und Feste statt. Dies sind so genannte Schulveranstaltungen und die Teilnahme ist für alle Kinder deshalb verpflichtend. Hierdurch besteht der Versicherungsschutz der Schulunfallversicherung für alle Kinder, Lehrkräfte und Helfer.


Fundsachen
Kinder lassen immer wieder etwas liegen in der Schule, weil andere Dinge wichtiger sind, als z. B. an die Wintermütze zu denken. Diese Fundsachen sammeln wir in der Schlamperkiste neben dem Seiteneingang. In regelmäßigen Abständen werden die Fundsachen in der Aula ausgelegt. Was am Ende des Schuljahres nicht abgeholt wurde, wird einem wohltätigen Zweck zugeführt.


Gastschulantrag
Wenn Sie nicht in unserem Schulsprengelwohnen, aber ihr Kind bei uns anmelden möchten, muss ein Gastschulantrag gestellt werden. Dieser wird durch die jeweiligen Gemeinden genehmigt, wenn zwingende persönliche Gründe (z.B. Hortplatz oder andere Nachmittagsbetreuung in unserem Sprengel) vorliegen. Den Gastschulantrag können Sie bei Ihrer Sprengelschule oder bei uns abgeben.


Handys
Falls Ihr Kind ein Handy besitzt, muss dieses ausgeschaltet im Schulranzen bleiben und darf erst wieder nach Ende der Schule in Betrieb genommen werden. Für Verlust oder Schäden kann die Schule keine Haftung übernehmen.


Hausaufgaben
Hausaufgaben – in der Regel täglich gestellt – vertiefen die Arbeit in der Schule. Sie sollen von den Kindern selbstständig, vollständig und pünktlich gemacht werden. Wenn Ihr Kind die Aufgaben in Mittagsbetreuung, Hort oder Ganztagszug erledigt, lassen Sie sich dennoch von Ihrem Kind die Aufgaben zeigen, um seine Arbeit zu würdigen.


Hort
Informationen zum Hort der Gemeinde Geltendorf siehe unter der Rubrik „Betreuung"


Klassenelternsprecher
Die Eltern jeder Klasse wählen zu Schuljahresbeginn am ersten Elternabend einen Klassenelternsprecher und einen Stellvertreter. Diese sind Ansprechpartner für klasseninterne Belange.


Krankmeldung
Wenn Ihr Kind wegen Erkrankung nicht in die Schule kommen kann, rufen Sie bitte zwischen 7.15 und 7.45 Uhr in der Schule an (Tel. 08193/999200, Sekretariat) und teilen Sie auch mit, wie lange Ihr Kind fehlen wird. Wenn ein Kind unentschuldigt fehlt und wir Sie nicht erreichen können, müssen wir - ggf. mit Unterstützung der Polizei - Nachforschungen anstellen.


Läuse
Als erste und wichtigste Information: Läuse sind nicht schlimm und können in jede Familie einwandern! Verfallen Sie bitte nicht in Panik, Läuse sind auch kein Grund sich zu schämen! Läuse kommen besonders häufig nach den großen Ferien vor und finden in Schulen und anderen öffentlichen Institutionen einen sehr guten Nährboden für die Fortpflanzung. Leider tauchen auch bei uns von Zeit zu Zeit diese Plagegeister auf. In diesem Fall werden alle Kinder der betroffenen Klasse durch einen Elternbrief informiert. Damit dies möglich ist, sind wir darauf angewiesen, zuverlässig von jedem einzelnen Fall zu erfahren. Bitte informieren Sie unbedingt die Schule!


Lesen
Lesen ist von zentraler Bedeutung für den schulischen Erfolg. Durch tägliches Lesen zu Hause, regelmäßiges Vorlesen, Ausleihen von Büchern etc. können Sie einen wesentlichen Beitrag zur Förderung der Lesefertigkeit leisten. Ein weiterer Baustein ist die Teilnahme am kostenlosen Leseförderprogramm "Antolin" (siehe unter "Antolin").

Mittagsbetreuung

Informationen zum Föderverein Mittagsbetreuung siehe unter der Rubrik „Betreuung"

 

Mitteilungs- und Hausaufgabenheft
Dieses Heft dient dem Kontakt zwischen Elternhaus und Schule. Sie können uns wichtige aktuelle Informationen zukommen lassen oder auch Gesprächstermine vereinbaren. Fragen Sie Ihr Kind regelmäßig, ob die Lehrkraft für Sie etwas hineingeschrieben hat.


Nachdenkaufgabe
Wenn Ihr Kind eine Nachdenkaufgabe mit nach Hause bekommt, war sein Verhalten in einer Problemsituation nicht angemessen. Die Aufgabe soll helfen, sich Gedanken über das eigene Verhalten zu machen und eine bessere Lösung für das Problem zu finden.


Noten
In der Jahrgangsstufe 1 sowie im ersten Halbjahr der Jahrgangsstufe 2 werden keine Noten vergeben, die Leistungen in Zeugnissen stattdessen mit Bemerkungen beschrieben. Ab dem zweiten Halbjahr der Jahrgangsstufe 2 werden die Leistungen mit Noten bewertet. Im Jahreszeugnis der zweiten Klasse sowie in allen weiteren Jahreszeugnissen sind die Leistungen des ganzen Schuljahres berücksichtigt.

 

Notfallzettel
Auf dem Notfallzettel, den Sie jeweils zu Schuljahresbeginn erhalten, notieren Sie bitte alle Telefonnummern, unter denen wir im Fall eines Falles Sie oder eine Person Ihres Vertrauens erreichen können. Bitte achten Sie darauf, dass immer jemand erreichbar ist.


Ordnung
Bitte beschriften Sie alle Schulsachen, Brotzeitdosen, Trinkflaschen, Taschen, möglichst auch Kleidungsstücke Ihres Kindes mit dem Namen. Verlorengegangenes findet dadurch leichter zu seinem Besitzer zurück. Überprüfen Sie mit Ihrem Kind, ob der Schulranzen für den nächsten Tag vollständig gepackt ist und sich keine überflüssigen Dinge darin befinden.


Pausen
Der Schulvormittag wird durch eine große Spielpause von 10.15 bis 10.45 Uhr gegliedert Diese Pause verbringen die Kinder, wenn das Wetter es irgend zulässt, alle zusammen im Hof und je nach Witterung auch auf dem Sportplatz, um sich an der frischen Luft ausgiebig zu bewegen. So fällt anschließend das Lernen wieder leichter. Bitte achten Sie darauf, dass Ihr Kind dem Wetter und der Jahreszeit entsprechend gekleidet ist.


Schulbus
Für alle Schulkinder aus den umliegenden Ortsteilen fährt jeweils morgens vor Schulbeginn und mittags nach Unterrichtsende der Schulbus. Die Schülerbeförderung ist kostenlos und wird von der Gemeinde finanziert und organisiert. Linien, Haltestellen und Abfahrtszeiten erfragen Sie bitte bei der Gemeindeverwaltung Geltendorf (Tel.: 08193/9321-0) oder in unserem Sekretariat (Tel.: 08193/999200). Jeweils zu Schuljahresbeginn erfolgt ein Aushang durch Gemeinde und Schule.


Schuleinschreibung
Die Schuleinschreibung der neuen Erstklasskinder findet jeweils im Frühjahr für das kommende Schuljahr statt. Der Termin wird über die Presse und durch Aushang veröffentlicht. Zudem erhalten die Eltern der einzuschulenden Kinder von unserer Schule ein Einladungsschreiben. Bitte bringen Sie zur Schuleinschreibung alle notwendigen Unterlagen (Geburtsurkunde oder Familienstammbuch, Bescheinigung der Einschulungsuntersuchung, gegebenenfalls Sorgerechtsbeschluss) mit.


Schulobst


Schulsprengel
Jeder Grundschule ist ein Schulsprengel zugeordnet. Für die Grundschule Geltendorf umfasst dieser die Gemeinde Geltendorf inklusive der Ortsteile Hausen, Jedelstetten, Kaltenberg, Petzenhofen, Wabern und Walleshausen. Kinder, die in diesem Sprengel wohnen, müssen an der Grundschule Geltendorf angemeldet werden. Für Ausnahmefälle kann ein Gastschulantrag (siehe unter „Gastschulantrag“) gestellt werden.


Schulversammlung
Alle Schulkinder und alle Lehrkräfte unserer Schule treffen sich regelmäßig in der Aula zu Schulkonferenzen. Diese sind ein Forum u.a. für
Ehrungen besonderer Leistungen
Ehrung der Geburtstagskinder
Darbietungen einzelner Klassen oder Kinder
Besprechen wichtiger Informationen
Urkundenverleihung der Bundesjugendspiele


Sprechzeiten
Die Sprechstunden der Lehrkräfte finden Sie in unserem 1 Elternbrief, den wir jeweils zu Schuljahresbeginn ausgeben. Bitte haben Sie dafür Verständnis, dass die Lehrkräfte in der Viertelstunde vor 8.00 Uhr ausschließlich für die ankommenden Kinder da sind und keine Zeit für Elterngespräche haben. Wichtige Informationen oder auch die Bitte um Rückruf oder einen separaten Termin können Sie im Mitteilungsheft Ihres Kindes notieren. Für Eltern, die zu den Sprechstundenterminen verhindert sind, findet in jedem Schulhalbjahr ein Elternsprechabend statt (siehe „Elternsprechabend“).


Übertritt
Für die Eltern der dritten Jahrgangsstufe findet jedes Jahr im Frühjahr ein Elternabend statt, der über das bayerische Schulsystem informiert.
Für die Eltern der vierten Jahrgangsstufe findet jährlich im Herbst ein Informationsabend statt, in dem detaillierte Informationen zum Übertrittsverfahren gegeben werden und Vertreter der weiterführenden Schulen ihren Schultyp vorstellen. Aktuelle Informationen finden Sie auch unter dem Link
www.stmuk.bayern.de des Bayerischen Staatsministeriums für Unterricht und Kultus sowie unter dem Link www.schulberatung.bayern.de der Staatlichen Schulberatung


Unfall
Sollte Ihr Kind einen Schulunfall erleiden, setzen wir uns umgehend mit Ihnen in Verbindung. Wenn ärztliche Behandlung in Anspruch genommen wird, teilen Sie dort bitte mit, dass es sich um einen Schulunfall handelt. Siehe hierzu auch: "Versicherung"


Unterrichtsbeginn
Wir möchten Sie bitten, Ihr Kind rechtzeitig (7.45 Uhr) in die Schule zu schicken, damit es nicht „abgehetzt" im Klassenzimmer ankommt. In der Vorviertelstunde sollen die Schüler sich umziehen, ihre Hausaufgaben abgeben, ihren Arbeitsplatz herrichten und auch noch Zeit haben, ihre Freunde zu begrüßen, so dass wir pünktlich um 8.00 Uhr mit dem Unterricht beginnen können.


Versicherung
Wenn ein Unfall während der Schulzeit oder auf dem Schulweg passiert, ist Ihr Kind über die gesetzliche Unfallversicherung nach Maßgabe der hierfür geltenden, gesetzlichen Vorschriften versichert. Versichert sind grundsätzlich Unfälle während des Schulbesuchs, bei schulischen Veranstaltungen und auf dem direkten Weg zur Schule oder von der Schule nach Hause bzw.in die Betreuungseinrichtung. Die Versicherung übernimmt ggf. z.B. entstandene Kosten für Arztbehandlungen oder von beschädigten Hilfsmitteln wie z. B. einer Brille. In diesen Fällen informieren Sie bitte den behandelnden Arzt und auch das Krankenhaus, dass es sich um einen Schulunfall handelt. Bitte informieren Sie auch uns über den Arztbesuch, denn die Unfallanzeige an die Versicherung erfolgt über die Schule.


Wertgegenstände
Für unaufgefordert mitgebrachte Wertgegenstände wird keine Haftung übernommen. Deshalb sollten Schmuck, Gameboys und andere wertvolle Dinge zu Hause bleiben.


Zeugnisse
Jeweils zum Halbjahr am Ende der zweiten vollen Februarwoche (Ausnahme 4. Jahrgangsstufe) sowie zum Jahresende am letzten Schultag erhält Ihr Kind ein Zeugnis. Zeugnisse zeigen, wo Ihr Kind gerade steht, was ihm besonders gut gelingt, wo es sich noch verbessern kann. Kinder der 4. Jahrgangsstufe erhalten Anfang Mai ein Übertrittszeugnis und am Ende der zweiten Unterrichtswoche im Januar einen Zwischenbericht zum aktuellen Leistungsstand (anstelle des Zwischenzeugnisses im Februar).